TITELBILD
a_banner-LAK

Lehrgang zur Ausbildung von Katechisten

Katholisch - missionarisch - Praxis bezogen

Der Kurs

Der Lehrgang zur Ausbildung von Katechisten ist ein Fernkurs und dauert  vier Semester. Er ist so konzipiert, daß weite Teile des Stoffs im  Selbststudium erarbeitet werden. Die dazu nötigen Skripten bzw. Bücher  werden den Teilnehmern von Beginn an (monatlich) zugeschickt.

Der LAK - Fernkurs führt systematisch in vierzehn wichtige Fachgebiete der Theologie ein. Er steht - unabhängig von Alter, Beruf oder Stand - allen Katholiken offen, denen die Vertiefung und Weitergabe des katholischen Glaubens ein Anliegen ist.

Der Lehrgang erfolgt nach Richtlinien, die von der Österreichischen Bischofskonferenz approbiert wurden, und schließt mit der kirchlichen Sendung zum Katechisten. Bischöflicher Protektor ist der Erzbischof von Wien.

Ort der Studienwoche: Stift Heiligenkreuz

Die Studienwochen

Am Ende jedes Semesters findet eine Studienwoche statt, die für alleTeilnehmer verpflichtend ist. Der im Selbststudium erarbeitete Stoff wird hier besprochen, erweitert  und vertieft. Durch Gesprächs- und Diskussionsforen werden offene Fragen geklärt. Die gemeinsame tägliche Eucharistiefeier steht im Zentrum der  einzelnen Studienwochen, ebenso die Möglichkeiten für gesonderte  Gebetszeiten (Vesper) und Aussprachen.

Während der Studienwoche können die Teilnehmer Prüfungen über die verschiedenen Fächer des Semesters ablegen. Prüfungstermine werden auch während des Jahres an  verschiedenen Orten angeboten. Die Noten der abgelegten Prüfungen werden in das Studienbuch eingetragen.

Ort für die Studienwochen ist die Päpstliche Philosophisch-Theologische Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz bei Wien (Niederösterreich).


lak5 Gruppenbild

LAK Teilnehmer bei einer Studienwoche

Das Praktikum

Im Laufe des Kurses wird den Teilnehmern Gelegenheit geboten, mit  erwachsenen Taufbewerbern Glaubensgespräche zu führen und den  Taufunterricht einzuüben. Eine solche praktische Einübung soll die abstrakt-theoretische Auseinandersetzung mit den Glaubensinhalten bereichern.

Geistliches Leben - Spiritualität der Katechisten

Fundament des Lehrganges ist die Verbindung von praktiziertem Glauben mit  theologischen Fachwissen. Es geht nicht bloß darum, theologische Fakten  zu erlernen, sondern zu einer lebendigen Begegnung mit Christus geführt  zu werden, um diese auch anderen vermitteln zu können. Der Lehrgang wird daher durch ein entsprechendes geistliches Programm ergänzt.

Die LAK- Teilnehmer sollen in ihrer Heimatpfarre regelmäßig die Sakramente empfangen und aktiv am kirchlichen Leben teilnehmen. Dazu gehören unter  anderem die häufige Mitfeier der heiligen Messe, der regelmäßige Empfang des Bußsakramentes und ein lebendiges Vertrautsein mit der Heiligen Schrift. Es wird jedem Teilnehmer empfohlen, sich einen geistlichen  Begleiter zu wählen.

Abschluß des Studiums

Das Abschlußzeugnis des Lehrganges wird vom Leiter des Institutes St.  Justinus und vom Rektor der Päpstlichen Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz unterschrieben und gesiegelt. Es enthält eine genaue Auflistung der Studienfacher und der Prüfungsergebnisse. Der  sendende Bischof übergibt das Sendungsdekret.

Home   FERNKURS   AKTUELLES   GEBETSKALENDER   LITERATUR   SPENDEN   LINKS